Agile Coaching

Das Projektmanagement ist vor allem in den letzten Jahren sehr stark im Wandel. Auch wenn die agilen Methoden nicht neu sind, entdecken viele Unternehmen diese erst nach und nach. So ist es auch kein großes Wunder, dass auch Unternehmen, in denen eher noch das klassischen Projektmanagement Anwendung findet, die agilen Methoden für sich entdecken und Unternehmensprozesse an oder mit agilen Methoden anpassen.

Agil ist nicht Scrum

Auch wenn Scrum die bekannteste der agilen Methoden darstellt, ist agiles arbeiten weit mehr als nur Scrum. Generell ist die Frage zu beantworten, ob agiles Arbeiten im Unternehmen überhaupt sinnvoll ist und den gewünschten Mehrwert bringt. Ist diese Frage geklärt und agile Methoden sollen Anwendung finden, ist es enorm wichtig, ein Verständnis für das agile Mindset für allem im Team zu schaffen damit die agilen Werkzeuge sinnvoll angewendet werden können. Aus meiner bisherigen Erfahrung sowohl als Software Entwickler als auch als Projektmanager ist das Leben der agilen Werte der elementare Grundstein, damit Scrum, Kanban und Co. den Erfolg bringen, den man sich von ihnen verspricht.

Scrum & Kanban

Um bei den bekanntesten Methoden zu bleiben, können beide Methode in Unternehmen eingesetzt werden. Welche Methode zum Einsatz kommt, hängt von der Art des Projektes bzw. den Aufgaben ab. Hat Scrum durch die Arbeit in den Sprints – eine vom Team festgelegte Zeiteinheit in dem die gemeinsam geplanten Aufgaben fertig gestellt werden - einen gewissen zeitlichen Rahmen vorgegeben, kommt es in Kanban auf einen kontinuierlichen Fluss an Aufgaben an, die vom Projektteam erledigt werden. Wie viele von solchen Aufgaben zeitgleich geplant, bearbeitet und getestet werden, gilt es natürlich sinnvollerweise vorher festzulegen, damit ein kontinuierlicher Fluss in der Umsetzung gewährleistet werden kann.

Agilität zur Steigerung der eigenen Effizienz

Durch die agile Vorgehensweise, der Ausrichtung einer kontinuierlichen Auslieferung von Software, die für den Kunden wertschöpfende Funktionen beinhaltet, kann frühzeitig und regelmäßig verifiziert werden, ob das Projektziel verstanden wurde und auch weiterhin im Fokus ist. Der Kunde hat somit die Möglichkeit, wichtiges und wertvolles Feedback zu geben, was in der Weiterentwicklung berücksichtigt werden kann. Aber auch die Möglichkeit zur Anpassung der eigenen Arbeit ist im agilen Vorgehen durch den interativen Ansatz nicht weniger wichtig und bietet dem Team in regelmäßigen Intervallen die Möglichkeit zur Verbesserung und Weiterentwicklung.

Als Professional Scrum Master™ (PSM I) und Professional Product Owner™ (PSPO I) unterstütze ich nicht nur die Teams bei der Einführung und Etablierung von agilen Methoden, sondern stehe auch als Scrum Master in der täglichen Arbeit den Teams als Ansprechpartner zur Seite um sie bei der Arbeit mit den agilen Methoden weiterhin zu unterstützen und Lösungen für auftretende Probleme zu finden.

Sie möchten mehr erfahren?

Jetzt Kontakt aufnehmen